Mittwoch, 21. September 2016

VEGAN: Apfelkuchen mit Sahne-Karamell

Wenn der Herbst beginnt, dann schwelge ich in Kindheitserinnerungen. Früher wie heute liebe ich es mir einen heißen Kakao zu machen. Ein Herzenswärmer, der mich dann auf die Couch begleitet, wo mich die kuschelige Decke schon erwartet. Denke ich daran, kommt mir sofort ein ganz spezieller Geruch in die Nase: Apfelkuchen! So vertraut, dass ein zweites und drittes Kuchenstück nicht lang warten muss, um vernascht zu werden!


Veganer Apfelkuchen vom Blech, mit veganer Sahne-Karamellsoße




Ja, der Apfelkuchen ist vegan und auch das Sahne-Karamell. Wenn ich ehrlich bin, war das ein Zufall. Ich hatte keine Eier mehr im Kühlschrank für einen saftigen Mürbteig, oder einen Klecks Baiser. Da dachte ich mir: wenn schon, denn schon! Einmal eine große Schüssel Streusel zubereitet - natürlich mit pflanzlicher Butter- ist der Apfelkuchen vom Blech fast fertig. Ein Glas Apfelmus darauf gestrichen und mit Apfelspalten belegt - wunderbar! Und da ich ein großer Fan von Zimt bin, durfte eine Prise (oder auch ein großer Löffel) nicht fehlen. Du kannst die Karamellsoße auch weglassen. Nur mit Puderzucker bestäubt ist der Apfelkuchen ebenso super lecker!

Heute bin ich kein Freund der großen Worte. Ich schwelge lieber in schönen Erinnerungen und genieße dazu ein gutes Stück Apfelkuchen vom Blech. Einfach, solide, fruchtig - ein Kuchen wie von Mama oder Oma!

In der Hoffnung, dass Du solch schöne Erinnerungen mit mir teilst...
Deine Frau Hummelsüß







Zutaten
(für ein tiefes Backblech, ca. 30x40cm)



Für die salzige Karamellsoße
  • 100g Zucker
  • 30ml Wasser
  • 100g vegane Schlagcreme
  • 1 EL pflanzliche Butter
  • 1/2 TL Salz


  Für den Apfelkuchen
  • 650g Mehl
  • 150g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 leicht gehäufter TL gemahlener Zimt
  • 350g weiche, pflanzliche Butter
  • 500g Apfelmus
  • 6-7 große Äpfel (ca. 1,2kg)
  • 2 EL Zucker





Zubereitung

  1. Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf vermengen (Topf hin und her schwenken, bis der Zucker feucht ist, aber nicht mit Wasser bedeckt). Bei mittlerer Hitze OHNE RÜHREN bernsteinfarben karamellisieren. Topf kurz vom Herd nehmen. Die Schlagcreme unter ständigem Rühren hinzugeben. Vorsicht, kann stark sprudeln! Es kann sein, dass sich Klümpchen bilden, aber diese gehen schnell wieder weg. Karamell erneut erhitzen, dieses mal unter Rühren. Topf endgültig vom Herd nehmen und die Butter einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Karamell mit Salz abschmecken. In einem Glas abkühlen lassen.
    (Das Karamell ist heiß noch sehr flüssig. Je Kälter es ist, desto dicker wird es!)
  2. Ofen auf 175°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  3. Mehl mit Puderzucker, Salz und Zimt in einer großen Rührschüssel mischen. Pflanzliche Butter in Flöckchen dazugeben. Zunächst mit den Knethaken des Rührgerätes vermengen, dann mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Notfalls noch etwas Mehl hinzugeben. Nicht zu lang kneten, da die Streusel sonst kleben!
  4. Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen. 2/3 der Streusel einfüllen und zu einem Boden andrücken. Dabei einen kleinen Rand hochziehen. Das Apfelmus daraufgeben und verstreichen. Äpfel waschen, schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Fächerförmig auf das Apfelmus legen. Restliche Streusel darauf verteilen. Mit 2EL Zucker bestreuen. Für 45 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht so lecker aus, ein tolles Rezept. Kommt direkt in meine Liste:)
    Liebe Grüße,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oar, das freut mich so sehr! Wirklich lieb von dir! Danke, Krisi :)

      Löschen