Donnerstag, 15. September 2016

Spätsommerliche Mousse au chocolat

Mousse au chocolat: so seidig, wie das von den Lippen kommt, so schmeckt es auch! Luftig, cremig und einfach eine sündige Verführung. Der französische Dessertklassiker besteht grundsätzlich aus Eiweiß, Schokolade und Sahne. Diese hummelsüße Mousse habe ich etwas verändert und vereinfacht. Cornflakes-Gläser heraus und die vanillige weiße Schokolade. Hier kommt das fruchtig-frische Hummelsüß-Sommerdessert!


UPSIDE DOWN Halbgeeiste weiße Mousse au chocolat Muffins, mit Limette und Grapefruit Filets




Der Sommer hat sich einfach mal so entschlossen in die Verlängerung zu gehen. Mitten im September, wenn es draußen später hell und früher dunkel wird, sitzen wir auch abends 21 Uhr noch in Badeschlappen, T-Shirt und kurzer Hose im Freien. Ich finde das super! Denn das bedeutet für meinen süßen Gaumen: länger kalte Erfrischungen. Das muss aber nicht immer Eis sein. Wie wäre es mit einer Mousse au chocolat? Aber dieses Mal ohne die dunkle Schokolade. Bei hohen Temperaturen darf es gern die milde weiße Schokolade sein. Dazu ein paar Zitrusfrüchte, kurz in den Gefrierschrank und fertig ist das "Oh-wie-wunderbar"-Dessert!















Grapefruit ist unter Ernährungsbewussten der Geheimtipp um Abzunehmen. Denn die Inhaltsstoffe der Grapefruit kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen somit die Fettverbrennung. Prima - kann ich dann gleich noch Nachschlag haben? *zwinker*
Weil ich eine besonders cremige Mousse au chocolat haben wollte, habe ich das geschlagene Eiweiß weggelassen. Dadurch ist die Mousse vielleicht nicht so luftig, aber immer noch himmlisch! Damit daraus auch wirklich Muffins werden, habe ich der weißen Mousse au chocolat mit Cornflakes einen dünnen Boden verpasst. Mit Grapefruit-Filets und dem Limettenabrieb so sommerfrisch - ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen!
Deswegen vernasche ich gleich noch einen halbgeeisten Muffin und lasse Dich mit dem Rezept allein. Keine Sorge: wie immer ganz einfach nachzumachen!

Sommerliche September-Grüße sendet Dir
Deine Frau Hummelsüß





Zutaten
(für 8 Stück)

  • 150g laktosefreie weiße Schokolade
  • 200g laktosefreie Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb 1 Limette
  • 8 EL Cornflakes (z.B. mit Honig-Geschmack)
  • 1 Grapefruit



Zubereitung

  1. Schokolade in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Auf Handwärme abkühlen lassen.
  2. Limette heiß abwaschen, trocken reiben und dünn die Schale abreiben. Die Sahne mit Vanillezucker und der Limettenschale steif schlagen.
  3. Schokolade in eine Schüssel füllen und die Sahne in mehreren kleinen Portionen unterheben. In die Muffinförmchen füllen. Pro Stück 1 EL Cornflakes auf die Mousse geben und leicht andrücken. In den Kühlschrank geben für mindestens 5 Stunden, am Besten über Nacht.
  4. Mousse-Muffins 2 Stunden vor dem Servieren in den Gefrierschrank geben.
  5. Grapefruit oben und unten gerade abschneiden. Schale mit einem scharfen Messer entfernen. Entlang der Innenhäute Grapefruit-Filets heraustrennen.
  6. Muffins aus den Förmchen lösen, sodass die Cornflakes der Boden sind. Zusammen mit den Grapefruit-Filets anrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen