Freitag, 26. August 2016

Große und kleine Prinzessinnen

Für alle Männer: möglicherweise müsst ihr jetzt stark bleiben! Denn dieser und der nächste Post könnte Schreie der Verzückung bei kleinen Töchtern und jung gebliebenen Frauen auslösen! Liebe Vertreter der männlichen Spezies, vergesst nicht, dass in eurer starken, selbtsbewussten, hübschen und intelligenten Frau noch eine kleine Prinzessin steckt! Manche gehen damit offen um, bei anderen muss man es herauskitzeln (vielleicht seht ihr es dann nur an einem kleinen Lächeln). Noch ein Tipp: wir Frauen können wieder zur kleinen Königin mit Schloss und Gaul werden - das kann von verschiedenen Sachen abhängig sein. Hier eine kleine Auswahl: Hundebabys, Hochzeiten, Dekoration, Glitzer, Schuhe...und/oder die Farbe pink!



Pink Lady

Rote Beete-Buttermilch Torte mit Joghurtfrosting und Zwetschge-Rotwein-Zimt Konfitüre





Auf gar keinen Fall möchte ich alle Frauen über einen Kamm scheren (liebe emanzipierten Frauen, bitte nicht aus der Haut fahren...). Allerdings ist ziemlich auffällig wie man als erwachsene Frau völlig ausflippt, wenn man optisch oder mit dem Herz von einer Sache angesprochen wird, die genau in unseren Geschmack passt (8 Oktaven höher!)
"Oh mein Goooooott, ist der Hund süüüüß!"
"Dieser Glitzer auf den Schuhen - ich flipp aus!"
"Hast du diese Vase gesehen? Wenn ich die nicht haben kann, wird das nie etwas mit der Wohnung!"
Oder:
"Hast du die neue Torte von Hummelsüß gesehen? Eine Pink Lady. Das wäre doch etwas für meinen nächsten Geburtstag? Mit den süßen Fähnchen und den Blumen - ein Traum!" *zwinker*



























Ja, okay. Das war jetzt Wunschdenken. Könnte aber eine Aussage sein. 
Denn jetzt mal so unter uns: Wenn uns jemand so eine Torte vorsetzt, würden wir eine Kostprobe nicht auslassen, oder? Warum das eine Pink Lady ist, liegt nicht (nur) an der Dekoration. Alle, die schon einmal mit Roter Beete gebacken/gekocht haben, wissen wieso. Der rohe Teig wird dich verzücken! 
Dieses süße Glück überzeugt vor allem mit Geschmack. Umsonst heißt sie nicht "Lady". Eine elegante Geschmackskombination, die absolut überzeugend saisonale Zwetschge mit Gemüse vereint. Der Teig ist unglaublich saftig, dank Roter Beete und Buttermilch (glaubt man einschlägiger Werbung - das Schönheitsgeheimnis jeder Frau). Dazu ein erfrischendes Joghurt-Frosting und die selbstgemachte Zwetschge-Rotwein-Zimt Konfitüre aus dem letzten Post [klick]. Ein wahres Gaumen-Feuerwerk. 






Liebe Mädchen und liebe Frauen, geniert Euch nicht groß erfreut zu sein, wenn ihr eine Pink Lady seht - oder ein Hundebaby, oder die "die-wollte-ich-schon-immer-haben-Schuhe". Begeisterung für eine Sache macht Euch nur liebenswerter! 
Und liebe Männer: das Glitzern in den Augen eures Mädchens/eurer Frau ist unbezahlbar! Genießt den kleinen Prinzessinnen-Moment ;)

Eure Frau Hummelsüß




Zutaten
(für ca. 10-12 Tortenstücke)
Für den Teig
  • 450g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100ml Buttermilch
  • 150ml neutrales Öl, z.B. Sonnenblume
  • ca. 300g vorgegarte, vakuuimierte Rote Beete


    Für das Frosting
  • 400g laktosefreie Butter
  • 200g Puderzucker
  • 150g Joghurt
  • ca. 200g Zwetschge-Rotwein-Zimt Konfitüre [klick]





Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C, Ober-und Unterhitze vorheizen. Springform mit hohem Rand (18cm Durchmesser) fetten.
  2. Mehl mit Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Buttermilch dazugeben. Rote Beete klein schneiden (Färbt stark! Eventuell Einweghandschuhe benutzen!). Mit dem Öl pürieren. Zum Mehl geben und nur solang verrühren, bis alle Zutaten feucht sind. In die Springform füllen, glatt streichen und für 1 1/2 Stunden backen. Nach der Hälfte der Zeit abdecken, damit die Torte nicht verbrennt. Vollständig auskühlen lassen.
  3. Für das Frosting die Butter mit dem gesiebten Puderzucker sehr luftig aufschlagen. Joghurt esslöffelweise unterheben.
  4. Tortendeckel abschneiden, sodass eine gerade Fläche entsteht. Anschließend zweimal waagerecht durchschneiden. 1/3 Frosting in einen Gefrierbeutel füllen. Spitze abschneiden. Konfitüre glatt rühren. In einen Gefrierbeutel füllen und die Spitze abschneiden. Nun abwechselnd Frosting und Konfitüre kreisförmig auf die Tortenböden spritzen. Dabei mit Frosting am äußeren Rand beginnen. Dritten Boden oben auflegen. Torte mit restlichem Frosting verkleiden. Nach Wunsch verzieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen