Mittwoch, 11. Mai 2016

Frauenpower - verpackt!

Wie ich Dir in meinem Post "Süße Generalprobe" verraten habe, erwartet mich diesen Monat eine wunderbare Aufgabe: Ich darf eine Hochzeitstorte backen :) 
Um genau zu sein, wird es noch diese Woche der Fall sein! Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich bin...
Aber bevor es soweit ist, kommt für jedes zukünftige Ehepaar der Tag des Abschieds aus dem Single-Leben. Für den Junggesellinnenabschied der Braut habe ich kleine Give-aways (Gastgeschenke) gebastelt. Darin enthalten: eine luftig-süße Überraschung!


Baiser - Miniberge mit zweierlei Schokolade




So klein und fein ist dieses Gebäck eine Freude für jeden Beschenkten! Denn bei jeder Feier kommt unweigerlich der Moment an dem man einen süßen Hunger verspürt. 
Und nach meinen Erfahrungen haben diese Luftikusse nicht lang überlebt!
Naschen in der Gemeinschaft macht eben doch am Meisten Spaß!





Besonders interessant dürfte es für Dich sein, dass es ganz einfach nachzumachen ist! So einfach, dass ich es Dir hier in wenigen Sätzen erklären kann!
Damit wünsche ich Dir ganz viel Spaß!

Du schlägst 3 Eiweiß mit 3-4 EL gesiebten Puderzucker zu Eischnee auf. Der Eischnee muss seidig glänzen. In der Zwischenzeit kannst du ein Backbleck mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 125°C, Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Eischnee füllst Du in einen Spritzbeutel mit Lochtulle und spritzt kleine Berge auf das Backpapier. Für 10 Minuten müssen sie nun backen! Danach lässt Du sie über Nacht im Ofen auskühlen. In all der Zeit die Ofentür nicht öffnen!

Am nächsten Tag schmilzt du jeweils 50g laktosefreie Vollmilch- und Weiße Schokolade. Tauche den Boden der Miniberge in die Schoki und streife es leicht ab. Das muss nun fest werden. Kleine Dekoperlen kannst du vorsichtig oben aufstecken!




Für die Verpackungen habe ich Scrapbooking-Papier mit den Maßen 15x15cm genommen. Diese habe ich mit dem Punchboard so vorbereitet, dass ich Kästchen mit einer Breite und Tiefe von 4cm und einer Höhe von 5cm erhielt (Um zu wissen, an welche Stellen Du falzen musst, gibt es Umrechner für das Punch-Board im Internet!). Danach habe ich die Kästchen mit Tintenflecken verschönt. 
Für den Deckel habe ich mich für weiße Stoffblumen entschieden. Unter dem beschrifteten Transparentpapier habe ich farbiges Papier ausgestanzt, um einen Kontrast zu  bilden. 
Besondere Dekorationen bilden das weiße, dünne Satinband und die Halbperlen. 

Deine Frau Hummelsüß




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen