Montag, 16. Mai 2016

Die Hochzeitstorte

Am Wochenende war es soweit: die Hochzeit!
Nein, natürlich nicht meine eigene. Aber da ich die Verantwortung für die Hochzeitstorte hatte, war ich mindestens genauso nervös wie das Brautpaar. 
Um ehrlich zu sein, weiß ich noch gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Dir zu sagen, dass es ein schöner Tag war, ist völlig untertrieben! Denn es war ein Tag voller Schönheit, Vertrauen, Humor, Romantik, Zärtlichkeit und natürlich viel Liebe. Vielleicht kann Luciano De Creszenzo einen kleinen Eindruck darüber vermitteln:

"Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel - um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen!"

Ich lade Dich, lieber Leser, herzlich dazu ein Teil dieser Hochzeit zu sein. Denn diese Tage im Leben gilt es sich zu erinnern und sie fest im Herzen einzuschließen!




Zunächst versammelte sich die Hochzeitsgesellschaft im Standesamt für die Trauung. Leicht nervös wirkte der Bräutigam. Aber wie sollte man das auch nicht sein an so einem Tag?!
Der Moment vom Einzug der Braut wird mir unvergesslich bleiben. Der Stolz, die Liebe und die große Überwältigung in den Augen des Bräutigams und das Glück Beider in ihren Lächeln war überwältigend! Die Schönheit der Braut überstrahlte alles...


 















































 
In einem Schloss wurde dann ausgelassen gefeiert. Nach einem Sektempfang gab es das große Fotoshooting. Wann kommen schon mal alle zusammen, die wichtig sind für das eigene Leben? Also Rücken gerade, Augen auf und "Spaghettiiiiiiii"! 
Wie es oft Brauch ist, wurden Luftballons mit Kartenanhänger in den Himmel geschickt, damit die Wünsche der Gäste für das Brautpaar sich erfüllen können. Vielleicht hat jemand schon einen Luftballon gefunden?!



























 
Schließlich war es für mich soweit! Letzte Handgriffe für die Hochzeitstorte. Dann die große Spannung und Nervosität: Gefällt es ihnen? Ist es so geworden, wie sie es sich gewünscht haben? Schmeckt die Torte? Jedenfalls: Kurz vorm Nervenzusammenbruch!
ABER: alle Bedenken waren umsonst! Sie waren überwältigt und auch alle Gäste hatten ein zufriedenes Lächeln im Gesicht. 
Ich habe es tatsächlich geschafft! Meine Premiere ist gelungen. 










Eine dreistöckige Buttercreme- Torte wurde zum Hingucker der Kaffeetafel. Wie es sich das Paar wünschte, konzentrierte ich mich auf eine rein weiße Torte. Rosen, Schleierkraut & Co. trugen ihren Teil zu einer außergewöhnlichen Optik bei. Die Buttercreme- Rosen wurden auch floral aufgegriffen. 
Von oben nach unten, durften sich Brautpaar und Hochzeitsgäste auf folgende Geschmackserlebnisse freuen:

1. Zitronenkuchen mit Zitronen- Joghurt Buttercreme
2. Himbeer- Grieß Torte mit Schmand- Buttercreme
3. Mango- Limetten Torte mit Weißer Schokolade- Buttercreme










Solch ein traumhafter Tag wie dieser hat es verdient im Mittelpunkt zu stehen. Aus diesem Grund bekommst Du heute kein Rezept zum Nachbacken! Möchtest du es dennoch gern wissen, kannst du mich bei Interesse per Mail kontaktieren (Du findest die Adresse ganz unten im Fußzeilen- Bereich). 
Erfreue Dich mit dem Brautpaar an vielen Stunden voller Glück, Freude und Zufreidenheit - Einer Feier, die vom Lachen und Tanzen erfüllt war - Und einer Liebe, die ansteckender kaum sein kann!


Auf diesem Weg wünsche ich euch Beiden, Braut und Bräutigam, noch einmal alles Liebe und Gute für viele unvergessliche Jahre. 




Deine Frau Hummelsüß


Kommentare:

  1. Tolle Fotos und vor allem leckere Torte, die 3 Sorten klingen wirklich köstlich ♥
    Schön, dass das so ein gelungener Tag war!

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Zum Glück sind alle satt geworden :D

      Löschen