Donnerstag, 28. April 2016

Na Törtchen! Du auch hier?

Ja, ist es! Aber wahrscheinlich nicht mehr lang. 
Denn so eine cremige Verführung macht es jedem schwer ihr zu widerstehen. Bei diesem süßen Naschwerk muss man (fast) keine Gewissensbisse wegen Kalorientierchen haben. Denn diese Creme sieht nicht nur locker-fluffig aus. Sie ist es auch!


Vanille- Quark Törtchen mit Himbeeren

 



So müsste Schlemmen immer sein: schnell und einfach zubereitet und, naja, sagen wir "figurfreundlich"...Außerdem besteht akute Suchtgefahr! Leichte Quarkcreme umhüllt von süßem Mürbeteig, getoppt von erfrischenden Früchtchen... 

Das ist wie Musik in den Ohren - und eine Symphonie auf der Zunge!

Viel Vergnügen beim Nachbacken und Naschen...
Eure Frau Hummelsüß







Zutaten
(für 12 Törtchen)




Außerdem: 12 Himbeeren, 12 Minzeblättchen, Puderzucker zum Bestäuben






Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Salz, Puderzucker, Butter in Flocken und Eigelb in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Rührgerätes alles für 3 Minuten miteinander vermengen. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten kühlen.
  2. In der Zwischenzeit aus der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding nach Packungsanleitung kochen. Noch heiß Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bilden kann. Auskühlen lassen.
  3. Ofen auf 180°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. Muffinförmchen fetten und mehlen.
    Teig noch einmal durchkneten und zu einer 4cm dicken Rolle formen. 12 Stücke abschneiden und jeweils in die Förmchen zu Muffins andrücken. Für ca. 12 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  4. Pudding glatt rühren. Quark mit Puderzucker luftig aufschlagen. Esslöffelweise den Pudding unterrühren. Auf die Muffins verteilen. Jeweils mit Himbeeren, Minze und Puderzucker garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen