Montag, 4. April 2016

Ein Geburtstag im Garten...

Der April kündigt sich dieses Jahr in seiner typischen Art an: "Im April macht das Wetter was es will!"
Als Aprilscherz zum Monatsanfang war Erfurt unter einer 13cm dicken Neuschnee Schicht verborgen. Noch am selben Wochenende sieht man kurze T-Shirts in der Innenstadt. Da bot es sich an, dass der Vater meines Partners sich einen Garteneinsatz zum Geburtstag wünschte. Und diesem Wunsch sind wir sehr gern nachgekommen!



Schon nach wenigen warmen Tagen erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Ein frühlingsbunter Teppich zieht sich durch Gärten und Wälder. Da lohnt es sich mit offenen Augen durch die Welt zu gehen - und auf die kleinen Dinge des Lebens zu achten! 
Das sind Pluspunkte, die ohne "Wenn" und "Aber" auf das Glückskonto gehen.  




So ein Winterschlaf der Natur macht sich im Garten bemerkbar. Da müssen Bäume und Sträucher verschnitten werden und das Gartenhaus braucht einen Frühjahrsputz!






Ganz besonders interessant ist es, die Gartenarbeit mit den Augen eines Kindes zu sehen. Da sind Gummistiefel witzige Schuhe, Gehplatten werden zu Leinwänden und die Schubkarre wird im Handumdrehen zur Prinzessinen-Kutsche (und Opa zum Kutscher)!






Mal abgesehen davon, dass die Sonnenstrahlen Gute Laune machen, bedeutet ein Garteneinsatz auch Hunger und Durst. Wie es dann in den thüringischen Regionen geliebt ist, wird der Grill angeheizt und eine gute Bratwurst wird zum weltbesten Abendbrot...





Dazu passt perfekt das Geburtstagsgeschenk meines Schwiegervaters. Ein selbst gemachter Rhabarber- Himbeer Sirup. Mit kaltem Wasser gemischt eine gelungene Erfrischung!
Natürlich durften auch die hummelsüßen Freuden nicht fehlen. Doch was genau dieses feine Gebäck ist, erfährst Du erst im Laufe der kommenden Woche ;)





Rhabarber- Himbeer Sirup

 




Zutaten
(für ca. 1,5 Liter)

  • 750g Rhabarber, geputzt und klein gewürfelt (alternativ: TK!)
  • 250g Himbeeren (alternativ: TK!)
  • 350g Zucker
  • 1 Liter Wasser
 Außerdem: 2 saubere Einmachflaschen, Pürierstab, feines Sieb




Zubereitung

  1. Rhabarber, Himbeeren, Zucker und Wasser in einem großen Topf mischen und aufkochen. Ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Kurz abkühlen. Einmal fein pürieren. 
  2. Sirup durch ein feines Sieb streichen, damit keine Rhabarber-Fäden und Himbeerkerne zurück bleiben. 
  3. Sirup noch einmal aufkochen und noch heiß in die Flaschen füllen.


    Ungeöffnet kann der Sirup bis zu 10 Monate haltbar sein. Wenn Du ihn geöffnet hast, bitte im Kühlschrank lagern!


 

Kommentare:

  1. Da bekommt man direkt Lust raus zugehen ... und das was du so schön beschrieben hast zu genießen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wichtig, das Leben zu genießen...und zu erkennen, wie wunderbar unsere Erde und die zeit mit den Liebsten ist - wie wertvoll :)

      Löschen