Donnerstag, 17. März 2016

Hummelsüße Ostern 2.0

Nachdem es mit den Banane-Chili Minimuffins einen Satz heiße Ohren, ähm Ostern gab, kommt hier nun ein besonderes Duo daher.
Mitten auf der osterfestlichen Kaffeetafel kämpfen Teig und Baiserkrönchen hart um den Titel "Wer hat hier die meiste Leichtigkeit?".



Beschwipster Goldtröpfchen- Rüblikuchen




Es ist soweit die Kandidaten vorzustellen:

Herausforderer 1 ist der luftige Mandelteig, der seine Kraft aus den knackigen Möhren schöpft und ein besonderes Ass im Ärmel hat: Eierlikör!

Herausforderer 2 glänzt mit seinen größten Pluspunkt. Den heiß erarbeiteten Goldtröpfchen, die dank der Mitarbeit seines Freundes Puderzucker den Gegner goldene Macht zeigen. Sein wolkenähnlicher Charme ist eine raffinierte Waffe im Kampf um den Leichtigkeits-Titel.

..................................................................................................................................................................

Da ich der backende, neutrale Part in diesem Wettkampf bin, musst Du Dich wohl selbst ans Werk machen und den Sieger krönen. Zwei 1. Plätze nicht ausgeschlossen ;)







Zutaten (für ca. 10 Tortenstücke)

  • 1 Ei
  • 70g Zucker
  • 125ml Öl, z.B. Sonnenblume (kein Olivenöl!)
  • 75ml Eierlikör
  • 200g Weizenmehl (Typ 405)
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Apfel
  • 2 Eiweiß
  • ca. 80g Puderzucker
  • 1 Prise Salz







Zubereitung
  1. Springform, 18cm Durchmesser fetten und mit 1EL Mehl ausstäuben. Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Öl und Eierlikör miteinander verrühren und weiter schlagend im dünnen Strahl zur Ei-Zucker Masse geben. Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln mischen. Zur Ei-Öl Masse geben und nur solang rühren, bis alle Zutaten miteinander vermengt sind (sonst wird der Teig zu fest!). Möhren schälen und fein geraspelt unter den Teig heben.
  3. Apfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.
    Teig in die Form füllen und glatt streichen. Apfelspalten dicht an dicht im Sonnenmuster auf den Teig geben. Kuchen für 40-45 Minuten backen.
  4. 15 Minuten vor Backende das Eiweiß mit der Prise Salz luftig aufschlagen. Puderzucker gesiebt hinzu geben und für 5 Minuten aufschlagen. Das Baiser muss seidig glänzen!
  5. Ofen auf Umluft stellen und die Temperatur auf 150°C reduzieren.
    Baiser locker auf den Teig verteilen und für die restlichen 10 Minuten weiterbacken.
  6. Im ausgeschalteten Ofen für 10 Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig mit einem Messer den Kuchen vom Springformrand lösen und den Kuchen aus der Form nehmen.
    Vollständig auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen